Sie befinden sich hier: EMK Zürich Nord / Jahreslosung

Jahreslosung 2019

Bild zur Jahreslosung 2017

SUCHE FRIEDEN und jage ihm nach! (Psalm 35,15)

 

Schalom – Salam

 

Juden und Muslime brauchen das Wort Friede bei Begrüssung und Abschied. Es ist gedacht als guter Wunsch für die Kommenden und Gehenden und für einen selber.

 

Friede meint sehr viel Gutes, das Leben fördert, reicht macht, erfüllt. Friede ist ein grosses Wort. Wir Menschen haben das, was es meint, nicht selber im Griff. Wenn wir einander Frieden wünschen, wünschen wir einander Segen.

 

Segen kommt von oben. Friede braucht jedoch auch unser Engagement. Darum steht die Aufforderung: Suche den Frieden und jage ihm nach! Die Bibel geht davon aus, dass wir selber sehr wohl auch zum Frieden beitragen. Wenn Du Frieden willst, musst du selber Frieden denken, wollen, reden und tun. Und das nicht nur ein bisschen. Der Psalm braucht dafür das Wort nachjagen.

 

Wie das geht, etwas nachzujagen, weisst du vielleicht. Wem oder was jagst du nach? Was treibt dich an? Wofür setzest du dich mit aller Kraft und Energie ein?

 

Genauso sollten wir uns für Frieden einsetzen, meint der Psalm und meinen andere Texte in der Bibel. Geht das? Kann man das? Muss einem der Friede nicht doch von oben geschenkt werden? Die Texte zum Frieden in der Bibel wissen, dass es den Frieden von oben braucht. Und das nicht zuletzt darum, weil der Friede anderem in die Quere kommt, dem wir nachjagen. Wir müssen uns eben immer wieder entscheiden, wem oder was wir zuerst nachjagen, wenn wir das Glück suchen. Offenbar ist das nicht häufig zuerst der Friede, von dem die Bibel redet. Denn sonst müsste nicht extra gesagt werden: Wenn Du glücklich sein und gut leben willst, dann suche den Frieden und jage ihm nach. Jesus doppelt nach und sagt: Allen Grund zu Freude und zum Glücklichsein haben die Menschen, die Frieden stiften.

 

Schalom – Salam!

 

Felix Wilhelm-Bantel

United Methodist Church